Oberösterreichs attraktive Arbeitgeber

"employer branding"

Kompetente und motivierte Mitarbeiter bilden das Rückgrat einer produktiven und innovativen heimischen Wirtschaft und sind somit für die Unternehmen, aber auch für die Gesamtwirtschaft von wesentlicher Bedeutung. Schon jetzt zeichnet sich allerdings in den kommenden Jahren ein verstärkter Mangel an Fachkräften in Oberösterreich ab. Bis 2050 wird die Zahl der erwerbsfähigen Bevölkerung (18 bis 64 Jahre) drastisch sinken. Der Fachkräftebedarf wird aus heutiger Sicht 2030 deutlich über dem Angebot liegen.

Aus dem sich abzeichnenden Engpass resultiert ein verstärkter Wettbewerb um kompetente und engagierte Mitarbeiter. Dieser Wettbewerb wird sich nicht nur zwischen Unternehmen, sondern auch zwischen Branchen und Regionen verschärfen. Unternehmen sind daher gefordert, sich als Arbeitgeber möglichst attraktiv zu machen und sich entsprechend am Arbeitsmarkt zu positionieren.

Die Gründe für den gegenwärtigen und zukünftigen Engpass an Fachkräften sind vielfältig und reichen von demographischen und arbeitsmarktbezogenen Entwicklungen, über geänderte Kompetenzanforderungen aufgrund des  technologischen Wandels, bis hin zu einem nationalen und internationalen Standortwettbewerb um die besten Fachkräfte.

Daher ist es wichtig, die Arbeitgeberattraktivität durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung von Angeboten entsprechend der Bedarfe der Fachkräfte sicherzustellen und die gezielte Kommunikation der Arbeitgeberattraktivität weiter auszubauen.

Employer Branding - die Antwort auf die unternehmerischen Herausforderungen am Arbeitsmarkt!

Sind Sie "attraktiver Arbeitgeber"?  Machen sie den "Selbstberwertungs-Check"